Wien auf der Terra Madre Turin 2012

Bereits zum neunten mal findet dieses Jahr von 25.-29. Oktober der Salone del Gusto auf dem Messegelände Lingotto und in der Oval-Halle in Turin statt. Dieses Jahr verschmelzen der Salone del Gusto und die bisher vier mal parallel stattgefundene Terra Madre zum ersten Mal
zu einer einzigen und einzigartigen Veranstaltung, in der sich die außerordentliche
Vielfalt der Esskulturen aller fünf Kontinente widerspiegelt. Die Veranstaltung hebt die globale Grenze zwischen Nord und Süd auf und würdigt in gleichem Maße alle Kleinproduzenten, die sich den Prinzipien von guten, sauberen und fairen Lebensmitteln verschrieben haben – Lebensmittel, deren Qualität alle Sinne anspricht und die gleichzeitig die Kriterien von Umweltfreundlichkeit und sozialer Gerechtigkeit
erfüllen.

Der Salone del Gusto baut auf den großen Erfolg der letzten acht Veranstaltungen auf, und steuert wie immer ein üppiges Portfolio an herausragenden Köchen, Geschmackserlebnissen, Presidi und teilnehmenden Institutionen bei. Das Terra Madre Treffen hingegen repräsentiert ein Netzwerk von Lebensmittelbündnissen, Akademikern, Köchen und jungen Menschen aus über 170 Ländern der
Welt. Das große Ziel ist es, die weltweit wichtigste Veranstaltung rund ums Essen zu schaffen, die den Genuss am Essen mit dem Verantwortungsbewusstsein gegenüber dem, was wir essen und denen, die es produzieren, verbindet. Die gastronomische Erfahrung bleibt nach wie vor der Dreh- und Angelpunkt des Salone. Sie wird ergänzt von den Kenntnissen der Frauen und Männer, die weltweit Lebensmittel anbauen, züchten und weiterverarbeiten, sowie von der Kultur und Natur der Regionen, die diese Früchte hervorbringen und mit denen sie tief verwurzelt sind.

Das Programm


In diesem Jahr sind der Salone del Gusto und Terra Madre zum ersten Mal ganz für das Publikum geöffnet und bieten allen Besuchern die Gelegenheit, die Geschmacksvielfalt der italienischen Regionen und die Presidi aus der ganzen Welt – von Peru bis Malaysia – zu entdecken. Neben dem Salone del Gusto, einem weitläufigem Markt der Vielfalt an dem Produzenten aus aller Welt ihre Produkte anbieten gibt es Veranstaltungen zur Geschmackserziehung für Erwachsene und Kinder, Konferenzen und Diskussionen, Verkostungen und gastronomische Entdeckungsreisen – geführt von Spezialisten, Fachleuten, Produzenten und Gastronomen, die sich im Rahmen der wohlbewährten Geschmackserlebnisse (Laboratori del Gusto)
und der Theater des Geschmacks (Teatro del Gusto) ans „Lehrerpult“ stellen.

Slow Food Wien wird mit Wiener Produzenten und den Slow Food Wien Cooks einen Wien Stand am Salone del Gusto betreiben.
Weiters wird ein Geschmackserlebnis (Laboratorio del Gusto) mit Valses Viennoises - dem Geschmack von Wien, bespielt werden. Wien ist eine Stadt der Kontraste. Paläste, Kirchen, Museen und Denkmäler sind Zeichen der prunkvollen Vergangenheit als Kaiserreich. Die Wiener Küche ist so wie die Architektur, Kunst und Bevölkerung eine bunte Mischung von Einflüssen aus allen Ecken des ehemaligen Österreich-Ungarischen Kaiserreichs. Das Laboratorio del Gusto wird traditionelle Speisen in den Mittelpunkt rücken und diese mit einer modernen und doch typisch Wienerischen Einstellung beleuchten.

Produzenten aus Wien:

Schinkenmanufaktur Thum – traditioneller Wiener Beinschinken hergestellt nach 150 Jahre alter Tradition.
Wiener gemischter Satz – Wein aus den Wiener Weingärten, nach uralter Methode hergestellt
Joseph Brot – Österreichisches Bäckerhandwerk vereinigt in doppelt gebackenem Sauerteigbrot
Wiener Schnecke – oft Auster der Armen Leute genannt hat sich diese Wiener Spezialität schon
längst zu einem kulinarischen Geheimtipp entwickelt.
Gegenbauer Essig - Essigbraukunst auf höchster Stufe.
Slow Food Wien Cooks - Kulinarischer Brückenschlag Rezepte rund um den Globus: Junge Flüchtlinge kochen Gerichte aus ihrer Heimat.

Terra Madre Austria 2011

Liebe Slow Food Mitglieder und Interessenten!

Die Terra Madre Austria findet von 13. bis 15. Oktober im Wiener Rathaus statt, organisiert von Slow Food Wien, unterstützt von der Stadt Wien.

Markt der Vielfalt

Probieren, gustieren, flanieren, das ist im Rahmen des „Terra Madre Austria“-Marktes im Wiener Rathaus möglich. Im Arkadenhof präsentieren Bauern und Bäuerinnen, KäsemacherInnen und BäckerInnen, Winzer, Imker und viele mehr ihre Kreationen. Vom Vorarlberger Bergkäse bis zu Gemüseraritäten, von Elsbeer‐Schokolade bis zu erlesenen Wiener Weinen. Im Rahmen der internationalen Slow Food Zusammenarbeit werden erstmals auch Gäste aus den Nachbarländern erwartet: Lebensmittelhandwerker aus Tschechien, Rumänien, Ungarn, Deutschland, Schweiz und Italien: Sie präsentieren so außergewöhnliche Lebensmittel wie „Kräuterpesto in Schweineschmalz“ aus dem Friaul, „Champagner – Bratbirne“ aus Deutschland, traditionelle Biere einer tschechischen Braumeisterin sowie Schafkäse in Tannenrinde von den rumänischen Karpaten.

Schule des Geschmacks

Wie soll Sauerteigbrot aus Waldstaudekorn schmecken? Was ist Grubenkraut? Wie bringt man das Aroma der Bergamotte ins Olivenöl? In der Schule des Geschmacks, in den Festräumlichkeiten des Rathauses, werden spezielle Produkte unter professioneller Anleitung und im Beisein der jeweiligen ProduzentInnen verkostet. TeilnehmerInnen erschmecken vielfältige Aromen, vergleichen und erfahren alles über Erzeugung und Verarbeitung. Pro Durchgang nehmen die BesucherInnen gegen einen Unkostenbeitrag teil. Slow Food Wien Mitglieder bekommen dabei ermäßigten Eintritt.

Buchen Sie Ihre Schulungen hier

Parcours der Sinne

Für BesucherInnen, die ihre Sinne auf die Probe stellen möchten, gibt es im Wiener Rathaus den „Parcours der Sinne“, bei dem vom Tasten bis zum Riechen alle Sinne gefordert sind. Besucher versuchen zu hören, was sich in einer Flasche befinden könnte. Oder zu spüren, ob es sich beim Inhalt einer Box um Nudeln oder doch um Reis handelt. So kann man spielerisch entdecken, dass Geschmack nicht der einzig wichtige Sinn beim Essen ist. Am Parcours der Sinne nehmen Kinder und Erwachsene kostenlos teil.

Wir freuen uns bereits jetzt auf Ihren Besuch der Terra Madre Austria.
Ihr Slow Food Wien Team


Terra Madre Austria
13. bis 15. Oktober 2011 im Wiener Rathaus
Öffnungszeiten: Do. und Fr. 10.00 bis 20.00, Sa. 09.00 bis 18.00

Terra Madre Austria

Terra Madre setzt sich für die Ernährungssouveränität aller Menschen und Regionen unserer Erde und für Lebensmittel, die nach den Prinzipien „gut – sauber ‐ fair“ hergestellt wurden, ein. „Terra Madre Austria“ ist Teil des weltumspannenden Slow Food Netzwerks zur Verteidigung der Biodiversität und der bäuerlich und handwerklich produzierten Lebensmittelvielfalt. Alle zwei Jahre findet in Turin, parallel zur großen Slow Food Messe "Salone del Gusto", das Welttreffen des Terra Madre Netzwerkes statt. Der Grundstein dafür wurde in der Eröffnungssitzung 2004 gelegt.

Auch nationale Terra Madre - Treffen finden rund um den Globus statt. Allein in den letzten beiden Jahren wurden Veranstaltungen in Weißrussland, Tansania, den Niederlanden, Irland, Schweden und Brasilien durchgeführt. Im Oktober 2009 war erstmals auch Österreich mit dabei.

Von 13-15 Oktober 2011 ist es im Wiener Rathaus wieder so weit. Über 40 Produzenten aus ganz Österreich sowie aus den Nachbarländern werden in Wien im Markt der Vielfalt ihre ganz besonderen Produkte präsentieren.

In der Schule des Geschmacks werden Besucher wieder die Möglichkeit haben von den Produzenten selbst detailiert über ihr Produkt geschult zu werden während im Parcour der Sinne Kinder und Erwachsene gleichermaßen ihre Sinne zum Thema Essen und Lebensmittel auf die Probe stellen können.

Detailierte Informationen und Neuigkeiten über die Terra Madre 2011 finden Sie auf www.terramadre.at

You are here: Home Terra Madre